Sandra Blasl – Unternehmenskommunikation mit den Schwerpunkten: Konzept, Grafik und Text

Sandra Blasl – Unternehmenskommunikation mit den Schwerpunkten: Konzept, Grafik und Text

Ich arbeite freiberuflich im Bereich der Unternehmenskommunikation mit den Schwerpunkten: Konzept, Grafik und Text
„Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken.“ (Dante Alighieri, ital. Dichter)
Meine Aufgabe besteht darin, Werbung zu entwickeln, die ins Gespräch bringt.
Was machst du beruflich?
Mein Tätigkeitsfeld ist sehr vielseitig und lässt sich nicht so einfach in zwei Sätzen darstellen. Ich selbst unterscheide daher zwei Schwerpunktbereiche:
a) Komplett-Betreuung von Existenzgründern und mittelständischen Unternehmen bis 100 Personen
Ich erarbeite Gesamtkonzepte, die ins Gespräch bringen – strategisch, inhaltlich, grafisch und textlich.
Oder ich werde mit einem Grafik- oder PR-Relaunch bestehender Unternehmen beauftragt.
b) Projektarbeit/Interimsmarketing bei Mittelständlern und Großunternehmen
In vielen Unternehmen ab 150 Mitarbeitern, die stetig wachsen und auch über die Landesgrenzen aktiv sind gibt es im Bereich Unternehmenskommunikation viel zu tun: bestehende Drucksachen in deutscher Sprache müssen für den internationalen Markt überarbeitet werden, Bilddaten für Produktkataloge (print/non-print) müssen freitgestellt werden, eine große Messe steht an und es wird erfahrenes Personal für die Organisation benötigt. Dies sind nur ein paar Beispiele dafür, was so in großen Unternehmen anfällt; dafür kann man nicht immer jemanden fest einstellen und die klassische Agentur hat so ihren Preis.

Was bringt dir die Damenwirtschaft für deine tägliche Arbeit, für Dein Geschäft?

Sandra Blasl: Genau das, was man sich von einem Netzwerk verspricht, sofern man sich selbst einbringt und regelmäßig die Kontakte pflegt: Erfahrungsaustausch, Steigerung der eigenen Bekanntheit, Motivationspool und die Gelegenheit für Marketingkooperationen (*Links zum Artikel).

Wann und wie bist Du auf die Damenwirtschaft aufmerksam geworden?

Ich habe die Damenwirtschaft im Mai 2009 gegründet/initiiert und freue mich, dass sie in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, an Ernsthaftigkeit und an Substanz gewonnen hat.

Was ist für Dich das Besondere an der Damenwirtschaft?

Genau das, was ich bei der Gründung beabsichtigt habe: unkomplizierte, ehrliche und bodenständige Kontakte. Hier geht es nicht um die Profilierung der Einzelnen, sondern um ein Vorankommen aller.

Welches besondere Erlebnis fällt Dir zur Damenwirtschaft ein?

Auch hier gibt’s einige Situationen, die mir im Gedächtnis geblieben sind …

Es ist schön, dass sich mittlerweile eine feste Gruppe „formiert hat“, die sich echt mit der Damenwirtschaft identifiziert und auch davon profitiert.

Schön war auch das Feedback von außen zu unserer Ausstellung im Jahr 2011. Hier ging’s anlässlich des 100. Weltfrauentages um das Thema „Die Frau vor 100 Jahren und heute“. Mich hat das Ganze persönlich und geschäftlich ein ganzes Stück nach vorne gebracht; deshalb würde ich gerne wieder ein derartiges Projekt starten, um als Damenwirtschaft weiterhin im Gespräch zu bleiben. Der „Eintagsfliegen-Effekt“ kann nämlich ganz schnell einsetzen, wenn man nicht dranbleibt.

Vita
2 Jahre Ausbildung zur Kauffrau für Marketing-Kommunikation
1 Jahr Agenturerfahrung; Schwerpunkt: Tagesgeschäft-Administration, Briefing der Kreativen
5 Jahre internationales Marketing in einem Großhandelsunternehmen; Schwerpunkt: Print und Messe
5 Jahre Agenturerfahrung + Werbetechnik; Schwerpunkt: Kontakt, Konzept und Gestaltung
2 Jahre  Geschäftsführung (kfm./techn.) in einem Werbetechnikbetrieb
seit März 2009  selbstständig mit blasl-projects
Kontakt: im Büro 09831 884 7531, sandra@blasl-projects.de und unterwegs 0162 6697858

Fähigkeiten

Gepostet am

27. Juli 2017